Den Menschen hier und jetzt helfen. Und die Zukunft im Auge behalten.

ÜBER UNS

Embracing the World (ETW) ist das globale Netzwerk aller humanitären Organisationen, deren Inspirationsquelle das Werk der indischen Nichtregierungsorganisation Mata Amritanandamayi Math ist. Embracing the World hilft die Not in der Welt zu lindern, indem Menschen in ihren fünf Grundbedürfnissen nach Nahrung, Obdach, Gesundheit, Bildung und Lebensunterhalt unterstützt werden. Die Organisation ist spezialisiert auf die Hilfe bei Natur- und anderen Katastrophen.

Wir engagieren uns außerdem für Umweltschutz und Nachhaltigkeit, denn die Zukunft aller Lebewesen auf unserem Planeten ist uns wichtig. Mit der Amrita-Universität verfügen wir über ein weites Feld von Forschern, Wissenschaftlern und Ingenieuren, die stetig nach Lösungen für die bessere Verteilung von Gütern, gleiche Bildungschancen, für eine bessere Gesundheit und eine effiziente Nutzung von Energien suchen. So können wir Menschen in Not immer und überall unterstützen.

EHRENAMT

Wir erreichen mit weniger Mitteln mehr, denn der größte Teil unserer Arbeit wird von Freiwilligen erledigt. Wir zahlen kein Geld für einen Verwaltungsapparat, weder regional noch international. Amma betont den Wert des selbstlosen Gebens und geht mit eigenem Beispiel voran. Diese Philosophie prägt alle Ebenen der Organisation. So kommen die Spendengelder direkt den Bedürftigen zugute und werden nicht in Verwaltungskosten investiert.

Mehr über unsere freiwilligen Helferinnen und Helfer

UNSERE GRÜNDERIN

Amma ist bekannt dafür, dass sie alle Menschen umarmt. Für viele der 33 Millionen Menschen, die sie bisher empfangen hat, ist sie eine enge Vertraute und Beraterin. Alle Projekte von Embracing the World sind die konkrete Antwort von Amma auf die Probleme von Menschen, die zu ihr kamen um über ihre Not zu berichten. Mehr über Amma

WO WIR ARBEITEN

Amma lehrt, dass alle Menschen, egal ob reich oder arm, die Fähigkeit haben, das Leben eines anderen Menschen positiv zu beeinflussen. Keine selbstlose Geste ist unbedeutend. Die uneigennützigen Handlungen, die wir für andere verrichten, sind nicht nur der Schlüssel zu unserem persönlichen Frieden sondern zum Frieden unter den Kulturen, Religionen und Nationen.

Ammas Handlungen sind geprägt von reiner Liebe und unendlicher, innerer Kraft. Ihr selbstloses Handeln ist Vorbild für Wohltätigkeitsprojekte in mehr als 40 Ländern. Die weltweite Bewegung Embracing the World wächst stetig an, denn Amma inspiriert immer mehr Menschen dazu, sich Zeit zu nehmen und ihre Energie und Talente mit den Bedürftigen zu teilen.

Informationen zu Kontakten in Ihrer Region finden Sie hier.

Zitat Rajendra Pachauri, Friedensnobelpreisträger 2007, Vorsitzender des Weltklimarats, über Amma

– Dr. Rajendra K. Pachauri

Friedensnobelpreisträger (2007) und Vorsitzender des Weltklimarates